Kurse
Kursgestaltung Was ist bei uns anders? Seit über zehn Jahren erteilen wir alle Kurse als Team. Zum einen ergänzen wir uns sehr gut, zum andern sind wir damit in der Lage, die Kursteilnehmerinnen flexibel und intensiv zu begleiten und betreuen. Als Kursraum dient uns ein grosses und gemütliches Schulzimmer im ehemaligen Schulhaus in Zimlisberg. Die eigenen Räumlichkeiten haben den grossen Vorteil, dass wir eine grosse Auswahl an Stoffen und anderen Grundmaterialien anbieten und die Kurse optimal vorbereiten können. Bewusst beschränken sich unsere Kursangebote nicht nur auf kurze Abendsequenzen. Im Grundkurs sind zwei ganz Tage eingebaut. Dies ermöglicht ein intensiveres Eintauchen in die Arbeit, zudem wird das gemeinsame Mittagsmahl jeweils sehr geschätzt. Was ist uns wichtig? Die Figurenarbeit ist für uns Beruf und Berufung. Als Berufsfrauen nehmen wir eine professionelle Haltung gegenüber unserer Tätigkeit als Kursleiterinnen ein: Wir sind ausgebildet und bilden uns ständig weiter Wir suchen stets nach neuen Wegen und Möglichkeiten in und mit der Figurenarbeit Wir sind offen für eine Zusammenarbeit mit unterschiedlichen Kreisen Wir gehen auf die unterschiedlichsten Bedürfnisse und Ressourcen unserer TeilnehmerInnen ein, sind Lehrende und Lernende zugleich Kein Kurs wiederholt sich, jeden nehmen wir als Herausforderung entgegen Was dürfen unser Kursteilnehmerinnen erwarten? Wir bieten den Teilnehmenden eine tätige Oase an einem ruhigen Ort und in einem anregenden Umfeld an. Das Entstehen einer Figur ist ein schöpferischer Prozess, der die Sinne erfreut und der Seele gut tut – ganz im Hier und Jetzt sein, sich einer Arbeit ganz hingeben. An einer Figur arbeiten, heisst vielfach auch – im stillen Schaffen oder im Austausch – verarbeiten.  In unseren Kursen wird nicht nur kreativ gestaltet, es ist auch ein Ort kirchlicher Erwachsenenbildung. Jede Kurssequenz beginnen wir jeweils mit einem themabezogenen Einstiegsritual: Wir gestalten eine Figurenszene, lesen entsprechende Text und formulieren eigene Gedanken.